Herrmannsdorfer Landhuhn-Tagebuch

Freitag, 1. Juni 2012


BESATZUNG DES DRITTEN LEGEHENNENSTALLS NIMMT DIE ARBEIT AUF

Wie im Januar diesen Jahres unter dem Titel „Gebrauchskreuzungen“ berichtet, testen wir die Mast- und Legeleistung der Nachkommen von Sulmtaler Hähnen und Les Bleues Hennen. Während der Mastversuch der männlichen Nachkommen noch nicht fertig ausgewertet ist haben deren Schwestern indes nach einer knapp 6-monatigen sorglosen Jugend die Arbeit aufgenommen und legen nun fleißig Eier ins neu gebaute Familiennest.

Nachdem ihr Stall sowohl vom Veterinäramt Ebersberg als auch von der Biokontrollbehörde Lacon auf Tiergerechtigkeit und Biotauglichkeit geprüft und für sehr gut befunden wurde, haben wir für die Eier der darin wohnenden Hennen folgende Kennnummer  vom Landesamt für Landwirtschaft zugeteilt bekommen:

0-DE-091581-3

Die Eier mit dieser Nummer sind ab Samstag, 2.Juni in unseren Filialen erhältlich. Sie sind derzeit aufgrund des zarten Alters der Hennen noch recht klein. Bald schon werden aber auch diese Tiere Eier der Größen M, L und sogar XL legen.

Die Eier mit der Nummer 0-DE-091581-1 und 0-DE-091581-2 stammen übrigens aus unseren beiden anderen eigenen Legehennenställen. Die Herrmannsdorfer Landhuhneier von unserem Partnerbauern Stahuber erkennen Sie an der Nummer 0-DE-091013-1.

1 Kommentar


  1. wow notas sagt:

    Hello there, just became aware of your blog through Google, and found that it’s really informative. I’m going to watch out for brussels. I’ll appreciate if you continue this in future. Lots of people will be benefited from your writing. Cheers!

Schreib einen Kommentar


RSS Kommentare und Trackback