Herrmannsdorfer Landhuhn-Tagebuch

Donnerstag, 24. September 2015


ERNTEDANKFEST 2015

Fotografiert von Grischa Elokhin

Es ist wieder so weit: Am Sonntag, den 4.Oktober feiern wir das fröhlichste Fest im Jahreszyklus – Erntedank!

Für Sie als Freund oder Freundin des Herrmannsdorfer Landhuhns ist bestimmt der Programmpunkt “ SAFARI ZUR GROSSEN SYMBIOSE“ besonders interessant. Es handelt sich dabei um die einzige Möglichkeit im Jahr, sich die tierische Wohngemeinschaft aus nächster Nähe anzusehen.

AB 11:00 Uhr – inkl. 17:00 Uhr fahren wir mit Ihnen zu jeder vollen Stunde mit dem Land Rover und dem Schlepper auf die große Weide, erzählen Ihnen etwas zu den Tieren und beantworten Ihnen alles, was sie immer schon über die Herrmannsdorfer Landhühner, die Weideschweine, die Pensionsrinder und die Enten wissen wollten.

Der kleine Ausflug dauert etwa 30 – 45 min (je nachdem wie viel Sie fragen) und ist kostenlos. Sie brauchen sich auch nicht anzumelden sondern einfach zur „Safari Ein- und Ausstiegsstelle“ direkt an der Hofeinfahrt kommen.

Wir freuen uns auf Sie!

Kommentar schreiben

Montag, 14. September 2015


HERRMANNSDORFER LANDHUHN – EIN STARKES TEAM

Franziska Rabe

DSC_0172[1]

Pauline Sonntag

DSC_0170[1]

Pauline Sonntag, Georg Zankl, Franziska Rabe

Seit September umsorgt ein stark-engagiertes Trio das Herrmannsdorfer Geflügel. So freuen wir uns sehr über die wertvolle Unterstützung zweier junger Mitarbeiterinnen.

Seit September ist Franziska Rabe als Mitarbeiterin beim Herrmannsdorfer Landhuhn angestellt. Wir freuen uns sehr, eine gelernte Landwirtin für unseren Betrieb gewonnen zu haben.

Ebenfalls dürfen sich die Hühner auch seit September über die neue Auszubildende Pauline Sonntag freuen.

Beide zukünftigen Fachfrauen der Hühnerhaltung- und Zucht sind hochmotiviert und tatkräftig zupackend.

…Beste Voraussetzungen für ein optimales Tierwohl!

 

Kommentar schreiben

Donnerstag, 3. September 2015


EIGENE FUTTERMISCHUNG – DER WEG IN DIE UNABHäNGIGKEIT

Als große Fans der Unabhängigkeit liegt uns eine hofeigene, autarke Futterversorgung unserer Tiere besonders am Herzen.

Aus diesem Grund sind wir seit diesem Jahr drauf und dran unsere verschiedenen Hühnerfuttermischungen komplett selbst herzustellen.

Zur Zeit werden einmal wöchentlich die verschiedenen Getreidearten frisch geschrotet zu einer ernährungsphysiologisch ausgewogenen Futterration zusammengestellt. So werden neben verschiedenen Getreide-, Hülsenfrüchte- und Ölsaatenarten auch getrocknetes und geschrotetes Kleegras, Jura-Kalksteinchen, essentielle Mineralien, Sojaöl dem Futter beigemengt. Unser Sojaöl entstammt unserem Sojanetzwerk, ein Zusammenschluss von Bauern aus dem süddeutschen Raum, welche sich dem eigenen Sojaanbau verschrieben haben.

Dieser zusätzliche Arbeitsaufwand bringt jedoch ein Hühnerfutter höchster Qualität hervor. Denn mit zunehmender Lagerzeit reduziert sich der Nähr- und vor allem der Vitalstoffgehalt des Futters enorm, da vor allem der wertvolle Keim mit seinen diversen essentiellen Fettsäuren nach der Schrotung schnell verdirbt.

Na ja, wie heißt es so schön: „wer seine Tiere liebt, der ist zu allem bereit!“

IMG_9760

Kommentar schreiben

RSS: Einträge und Kommentare