Herrmannsdorfer Landhuhn-Tagebuch

Montag, 16. August 2010


ALLER ANFANG IST SCHWER…

… und auch wir müssen Lehrgeld zahlen.

Wir wollten unseren Hühnern allzu viel Impfstress ersparen und nicht präventiv gegen sämtliche Krankheiten impfen – wie normalerweise auch im Biobereich üblich. Wir wollten wissen, welche Impfungen es bei unseren Tieren und unseren Haltungsbedingungen wirklich braucht und haben nur gesetzlich vorgeschriebene durchgeführt. Leider sind nun doch typische Geflügelkrankheiten ausgebrochen und haben trotz rascher tierärztlicher Betreuung zu traurigen Verlusten geführt.

Nun heißt es in Zukunft doch besser vorsorgen –

  • sowohl mit Lebendimpfstoffen (die es leider nur in Dosen zu je 1.000 oder 2.000 Einheiten gibt – eine Anpassung der Pharmakonzerne an die industrialisierte Geflügelhaltung,
  • als auch mit alternativen Methoden wie Effektiven Mikroorganismen oder Kräuterölen und Ameinsensäure im Trinkwasser.

Kommentar schreiben

Mittwoch, 11. August 2010


DEM HABICHT ZUM TROTZ ….

… hat der Holzpraktiker Christoph Wyss mit seinen Helfern vom OIKOS Jugendprojekt heute die neue, von ihm geplante und gebaute Voliere aufgestellt. Sie soll den jungen Hühnern in ihren ersten Wochen im Freiland Schutz vor Angriffen aus der Luft bieten und gleichzeitig als Umzäunung dienen. Damit haben wir nun auf die leidvollen Erfahrungen Anfang Juni dieses Jahres reagiert. (→ siehe Artikel „Lehrgeld“ vom 9. Juni 2010)

Damit die Voliere in Punkto Mobilität mit den Ställen mithalten kann, muss sie schnell auf- und wieder abzubauen sein. Darin lag u.a. die besondere Herausforderung, die Herr Wyss mit seinem System toll bewältigt hat. Drei Stunden dauert der Auf- und Abbau mit einem eingespielten Team von drei Leuten in etwa.

Nun gilt es, den Prototypen noch hier und da etwas zu verbessern, den Ablauf des Versetzens zu organisieren und schließlich zum Herbst hin einen Teil der Voliere durch den Austausch von Netzelementen gegen wetterfeste Planen zu einem Art Wintergarten auszubauen. Langweilig wird uns nicht….

2 Kommentare

RSS: Einträge und Kommentare